CAFÉ DÖ WOB-Wolfram Ortners moderner Espresso

Wolfram Ortners Bad Kleinkirchheimer Genussimperium - seit Jahren bekannt als Destillerie, Designwerkstatt in Sachen Glas und stilvoller Accessoires für Tischkultur sowie Anlaufstelle für Zigarren-Aficionados - wurde vor kurzem um ein neues Puzzlesteinchen ergänzt: Als Café-Manufactur begibt man sich auf völlig neue Wege, mit dem Ziel, italienische Espressokultur Marke WOB bei Kaffeegenießern zu etablieren.

Mit dem CAFÉ DÖ WOB ESPRESSO ist ein Premium Blend aus dem mittelamerikanischen Hochland auf dem Markt, der sich durch besondere Geschmackskomponenten und einen besonders niedrigen Koffeingehalt von nur 1,5% auszeichnet: balancierte Säure ohne Bitterton, feine Schoko-Kakao-Noten, harmonische Milde. Eine besondere Auslese dieses modernen Espressos ist der stärker geröstete CAFÉ DÖ WOB Privée. Der CAFÉ DÖ WOB Espresso ist auch als Tassenportion (Cialde bzw. Tabs) mit Frische-Garantie erhältlich.

Die bequeme Art, einen perfekten Espresso zu genießen. In luftdicht verschlossenen Einzel-Portionen sind 7 Gramm CAFÉ DÖ WOB Espresso in Filter-Tabs gepresst und garantieren mit dem richtigen Druck einer Espresso-Maschine perfekten Kaffee-Genuss. 150 Portionen sind in einem Karton abgepackt.

Dieses hochwertige Grundprodukt bietet Kaffeefreunden mehrere reizvolle Möglichkeiten für perfekten Kaffeegenuss: ob als Espresso - sozusagen die "puristische" Variante -, ob als "Verlängerter" - wahre Experten servieren einen Espresso und dazu ein Kännchen heißes Wasser für die individuelle Mischung -, oder ob als CAFÉ WOB – mit einem faßgelagerten Edelbrand WOB DÖ NERO (Apfel/Trauben-Blend) oder dem WOB DÖ BIANCO (Mirabellen/Zwetschken-Blend) der Destillerie Wolfram Ortner als harmonische Begleiter.
Das Tüpfelchen auf dem "i" für ein vollkommenes Geschmackserlebnis sind die NERO und BIANCO Pralinés. Zarte Trüffel-Pralinen mit den zwei Kaffee-Destillaten gefüllt und vom Spittaler Konditor-Weltmeister Ernst Lienbacher hergestellt.

Wer Wolfram Ortner kennt, weiß, daß seine Kreativität und Innovationsfreudigkeit kaum Grenzen kennt. Perfektionist, wie er ist, hat er sich - nicht weiter verwunderlich - eine kleine, aber sehr feine Kaffeerösterei zugelegt, die durch langsames Rösten bei gleichbleibender Temperatur, ausreichendes Kühlen und sofortiges Abfüllen die beste Geschmacksentfaltung der ausgewählten Bohnen garantiert.

Und die elegante schwarz-silberne Verpackung signalisiert höchste Qualität schon von außen - wie alles, was aus dem Hause WOB kommt. Zur WOB-Kaffeekultur gehört aber nicht nur das Grundprodukt, sondern alles, was den Kaffeegenuss erst so richtig vollendet: eine Auswahl an Kaffeemaschinen und passenden Tassen.

Eine eigene Serie ist auch ein Genuss fürs Auge - die CAFÉ DÖ WOB-GALERIE: Die klassisch geformten Espressotassen mit etwas mehr Wandstärke (der wahre Kaffeekenner weiß, warum - die Creme bleibt ganz einfach länger erhalten) wurden vom bekannten Kärntner Künstler Thomas Mikel gestaltet. Die querformatigen, ideal der Tassenform angepaßten Bilder sind mit Kaffeebohnen gemalt und werden im Rahmen von Kaffee- und Destillatverkostungen der Öffentlichkeit vorgestellt.

Im attraktiven Geschenk-Karton sind 500g gemahlener CAFÉ DÖ WOB Espresso mit zwei Designer-Espresso-Tassen der Edition Thomas Mikel abgepackt. passenden Edelbrand wird Kaffee zum perfekten Geschmacksduett. Versuchen Sie einmal einen Steinobstbrand wie Zwetschke oder Mirabelle, einen Apfel- oder Tresterbrand, die im Barrique gelagert wurden. Mit dem allerletzten Schluck sollten Sie sich etwas Besonderes gönnen: den Schaum in der Tasse auflösen, riechen, die Augen schließen und einfach nur genießen.

Mit besten Grüßen aus der Café-Manufactur aus den Nockbergen

Ihr
Wolfram Ortner

WOB Wolfram Ortner / authentic design / Untertscherner Weg 3 / 9546 Bad Kleinkirchheim / Austria / Nock-Land
T +43-4240-760 / F +43-4240-76050
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / www.wob.at / www.world-spirits.com / www.wolframortner.com /www.nockland-whisky.com
View Wolfram Ortner's profile