ABC der Zubereitung, Bezeichnungen und Länderkunde

Kaffee ist nicht Kaffee - die Zubereitung kennt weltweit unzählige Varianten, vom Filterkaffee über den Türkischen bis zum Mokka. Aber einige Faktoren müssen immer und überall berücksichtigt werden: die Wassertemperatur, der Druck und die Dauer des Kontakts zwischen Kaffeepulver und Wasser.

Espresso
Mit einer Espressomaschine wird das Wasser bei einer Temperatur von 85 bis 90 Grad durch den Kaffee gepresst, wobei sämtliche Aromastoffe zur Entfaltung gelangen.

Filterkaffee
Der Kaffee wird in einem Stoff- oder Papierfilter mit kochendem Wasser überbrüht.

Melior-System
Ein Metallfilter mit gemahlenem Kaffee wird in einer Kaffeekanne mit kochendem Wasser nach unten geschoben, so dass die Flüssigkeit ohne Kaffeesatz in den oberen Teil gelangt.

Mokka
Auf kleiner Flamme wird in der typischen, italienischen Maschine der klassische Mokka hergestellt. Das Wasser wird durch Hitze und Druck im Unterteil der Kanne durch einen Filter im Mittelteil in den oberen Teil gepresst, wo sich der fertige Kaffee befindet.

Türkischer Kaffee
Fein gemahlener Kaffee wird mit Zucker in kochendem Wasser aufgekocht und serviert – in der Regel wartet man, bis sich der Kaffeesatz am Boden der Tasse absetzt

.

Kaffee ist nicht Kaffee - das gilt im klassischen Land des Espressos genauso wie im Kaffeehausmekka Österreich! Und es ist ratsam, zu wissen was man bestellt, um nicht unliebsame Überraschungen zu erleben.

Caffé latte
Espresso mit heißer Milch

Cappuccino
Espresso, der mit geschäumter Milch aufgefüllt wird

Coretto
Espresso mit Grappa oder einem anderem Brand, der in die Tasse geschüttet wird

Doppio
doppelter Espresso

Espresso
kleiner Schwarzer, auch als Caffé bezeichnet

Lungo
Espresso, der mit Wasser verlängert wird

Macchiatto
Espresso mit ein wenig aufgeschäumter Milch (kleiner Cappuccino)

Ristretto
kurzer Espresso

 

cafewobroestereiKaffee ist nicht Kaffee - schon gar nicht, wenn man die Länder seiner Herkunft und die Geschmacksvarianten genauer betrachtet.
Dieser kleine Wegweiser soll neugierig machen, die Welt des Kaffees näher kennen zu lernen.

Brasilien:
Brasilianischer Kaffee wird hauptsächlich für Mischungen verwendet. Am besten ist der Burbon Santos - mild, schokoladenartig und von ausgewogener Säure

Costa Rica:
Sehr aromatisch, konsistent und gehaltvoll mit ausgewogenem Säuregrad.

El Salvador:
Weich, von harmonischer Konsistenz und Säure, nicht viel Aroma. Eignet sich gut für Mischungen.

Ecuador:
Ausgeprägte Würze, aber nicht sehr konsistent. Wird gewöhnlich für Mischungen benutzt.

Guatemala:
Würzig, durchdringendes Aroma, sehr konsistent.

Haiti:
Geschmeidig, mild und delikat, mittlere Konsistenz und Säure.

Hawaii:
Angenehmes Aroma, mittlere Konsistenz, leichter Nussgeschmack.

Indien:
Leichte Säure, ausgewogene Konsistenz und delikates Aroma.

Indonesien:
Gehaltvoll und konsistent, der beste kommt aus Java. Wird oft mit Kaffee aus Jemen gemischt.

Jemen:
Als Mokka bekannt, gehaltvoller Schokoladengeschmack.

Kenia:
Vollmundig im Geschmack, konsistent und rein, Aroma und Säure ausgeprägt.

Kolumbien:
Konsistent, aromareich, mit hohem Säuregehalt.

Mexiko:
Aromatisch, intensiv, durchschnittliche Konsistenz.

Nicaragua:
Ausgewogen in Konsistenz und Säure.

Peru:
Ausgewogen in Konsistenz und Säure, milder Geschmack.

Puerto Rico:
Vollmundig, gehaltvoll und konsistent, milder Geschmack.

San Domingo:
Ausgewogene Konsistenz und abgerundetes Aroma.

Tansania:
Gehaltvoll im Geschmack, ausgewogene Konsistenz, delikates Aroma.

WOB Wolfram Ortner / authentic design / Untertscherner Weg 3 / 9546 Bad Kleinkirchheim / Austria / Nock-Land
T +43-4240-760 / F +43-4240-76050
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / www.wob.at / www.world-spirits.com / www.wolframortner.com /www.nockland-whisky.com
View Wolfram Ortner's profile